Niedersachsen – Elbe-Weser-Kanal wieder voll befahrbar, für SBV-Mitglieder gebührenfrei

Ab dieser Saison wird der Elbe-Weser-Schifffahrtsweg wieder durchgängig befahrbar sein. Die Bauarbeiten an der Schleuse Otterndorf sind abgeschlossen und die ungehinderte Durchfahrt für Sportboote ist ab der Saison 2022 mit einigen Neuerungen wieder möglich. Eine wichtige Änderung betrifft die Gebührenabwicklung durch den Deutschen Motoryachtverband. Das bedeutet für die Mitglieder: Sie fahren gebührenfrei auf dem Kanal.

Leider mussten die Bootssportler/innen einige Jahre auf eine geschützte Durchfahrt zwischen der Weser und der Elbe verzichten, weil die Schleuse Otterndorf aufgrund der Deicherhöhung neu gebaut werden musste. Dies bedeutete insbesondere für Sportboote – die aufgrund ihrer Größe die Fahrt über See zwischen Elb- und Wesermündung meiden – einen Umweg von rund 500 Kilometer. Ab dieser Saison wird der Elbe-Weser-Schifffahrtsweg wieder durchgängig befahrbar sein. Durch den Neubau der Eisenbahnbrücke bei Otterndorf hat sich die Durchfahrtshöhe von 2,7 m auf 2,8 m erhöht. Dieser Unterschied ist für das Auge kaum wahrnehmbar, doch für die Bootshöhe eine spürbare Verbesserung.
Die neue Schleuse Otterndorf arbeitet jetzt von der Tide unabhängig. Es kann jetzt jederzeit
geschleust werden. Zudem gibt es den gefürchteten engen Deichtunnel nicht mehr und in Ottendorf
wurde im Oberwasser der Schleuse ein neuer Bootsanleger mit Stromanschluss gebaut. Dieser kann für durchfahrende Boote als Warte- und Startplatz für einzelne Tage (keine Dauerlieger) genutzt werden.
Eine wichtige Neuerung ist auch die zukünftige Entrichtung der Schleusengebühren an diesem Kanal, die ab sofort vom Deutschen Motoryachtverband abgewickelt wird. Die Skipper, die nicht Mitglied in einem DMYV-Verein sind, können ihre Jahresvignette für den Elbe-Weser-Schifffahrtsweg beim Hafenmeister "ImJaich" in Bremerhaven, beim Hafenmeister in Geestland (Bederkesa) und beim Schleusenmeister in Otterndorf erwerben. Die Vignette, die gut sichtbar am Boot angebracht wird, ist für eine Bootssaison gültig und kostet 20,- Euro.

SBV-Mitglieder fahren kostenlos

Mitglieder der Sportbootvereinigung erhalten die Flagge ebenfalls kostenlos. Dazu schicken die Mitglieder eine E-Mail mit dem Betreff „Flagge Elbe-Weser-Kanal“ unter Angabe ihrer Mitgliedsnummer an haegermann(at)sbv.de. Anschließend wird ihnen die Flagge an ihre Adresse zugesandt.
Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) teilte mit, dass nach dem jetzigen Stand der Arbeiten die Wiederinbetriebnahme der Schleuse Otterndorf wie geplant zur Saison 2022 zu erwarten ist. Auch hier kann es im Zuge der Corona-Pandemie und den derzeitigen Materialengpässen am Bau gegebenenfalls zu Verzögerungen kommen. In diesem Fall wird der Deutsche Motoryachtverband darüber informieren.